Das Lohmühlenmuseum

Zwischen Georgenthal und Tambach-Dietharz, eingebettet in die herrliche Landschaft des Thüringer Waldes, liegt die historische Lohmühle. Hier, am Fuß des Rennsteigs im Tal des Flüsschens Apfelstädt, ist aus dem ehemaligen Mühlen- und Werksgelände eine ganz besondere Museumsanlage entstanden.

Das großzügige Feigelände mit Wasserspielplatz, Barfußpfad, Herdenglockenspiel, das Gasthaus "Zur Lohmühle" und das heimatkundlich-technische Lohmühlenmuseum werden in vierte Familiengeneration privat geführt.
Eine Dauerausstellung über das Leben des Begründers der Homöopathie Samuel Hahnemann und dessen Wirken in Georgenthal ist im Lohmühlenmuseum zu sehen.
Vom Kleinkind bis zum Senior wird dem Besucher eine breite Palette an Wissens- und Staunenswertem angeboten und so interessant präsentiert, dass ein Besuch zu einem Erlebnis wird.

Dorfmuseum Nauendorf

Im Ortsteil Nauendorf (B88 in Richtung Ohrdruf) befindet sich das historische Gebäude "Alte Schule". Hier wurde mit viel Liebe zum Detail ein kleines Dorfmuseum eingerichtet.
Man findet hier Exponate aus der Epoche der beginnenden industriellen Entwicklung der Region im 19. Jahrhundert sowie über die Porzellan- und Puppenherstellung.
Besondere Veranstaltungen im Museum finden in der Regel am internationalen Museumstag (Mai) und am Tag des offenen Denkmals (September) statt.

Führungen nach Absprache mit Herrn Seeber Tel. 0176 31117190

Klosterruine und Kurpark

Das "Kornhaus" mit seiner beeindruckenden Steinrosette, die Sankt Elisabethkirche, das Hexenhaus und weitere historische Gebäude lassen den Glanz vergangener Tage erahnen.