Wasser Akivitäten am, auf und im Wasser

Baden und Schwimmen

In und um Georgenthal kann man sich sanft oder aktiv erholen.
Das Freibad mit Spaßbereich zieht während der Sommermonate Badegäste aus nah und fern an.

Das Bad mit Edelstahlbecken ist modern ausgestattet und bietet jedem etwas.

Boot fahren

Am Hammerteich können Boote ausgeliehen werden. Es kann zwischen modernen Tretbooten oder den traditionellen Ruderbooten gewählt werden. Man kann bei einer Bootspartie etwas für die Fitness tun oder einfach gemächlich über die Wellen dahingleiten.

Auf "Kneipp-Tour"

Die gesundheitsfördernde Wirkung von Kaltwasser-Anwendungen hat Pfarrer Sebastian Kneipp bereits im 19. Jahrhundert beschrieben.
In Nauendorf hat der Verein "Wonne - Wanne Nauendorf" e.V. eine Anlage errichtet, an der das ehemals zur Trinkwasserversorgung des Ortes genutzte Quellwasser nunmehr in einem Wassertret- und einem Armtauchbecken für Kneipp’sche Anwendungen genutzt werden kann. Die Anlage oberhalb des Sportplatzes unmittelbar am alten Wasserhäuschen ist herrlich gelegen, einerseits von einem Erlenhain, durch den sich der namens gebende Bach "Wonne" schlängelt, begrenzt, andererseits von der vorbeiführenden Waldstraße durch einen kleinen Fichtenbestand abgeschirmt.
Ein idyllischer Ort zur Rast und Erholung für Wanderer oder Radfahrer aus oder in Richtung Georgenthal, Wechmarer Hütte oder auch Halbigturm.

Angeln

Das Kiesgrubengebiet zwischen Georgenthal und Herrenhof ist ein landschaftlich besonders schönes Gebiet und wurde wegen seiner natürlichen Gegebenheiten zum geschützten Landschaftsbestandteil erklärt. Eine spezifische Flora und Fauna ist hier anzutreffen, die jedem Naturfreund das Herz erfreuen.
Auch Angler kommen hier auf ihre Kosten, denn Angeln in den Pachtgewässern des Angelvereins hier im idyllischen Auepark ist auf Angelkarte möglich.
Angelkarten erhalten Sie in der Touristinformation!

Bewegung & Natur Akivitäten in der Natur

Nordic Walking

Nordic Walking ein sanftes Herz-Kreislauf-Training, tolles Fatburn-Training, weil es sanft ist und der Puls nicht in schwindelerregende Höhe ansteigt optimal, um die Fettverbrennung anzuregen und den Fettstoffwechsel zu aktivieren. Nordic Walking schont Hüft-, Knie- und Fußgelenke.
Rund um Georgenthal kann man diesem Sport hervorragend frönen.

Wandern

Der staatlich anerkannte Erholungsort Georgenthal bietet sowohl dem wanderfreudigen und sportlich-aktiven Gast als auch dem Kunst- und Geschichtsinteressierten Besonderes.
Von hier aus ist es einfach ideal, neben dem Thüringer Wald, die Klassikerstraße oder Thüringens Burgen und Schlösser zu entdecken.

Radfahren

Georgenthal und die Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft "Apfelstädtaue" haben in den vergangenen Jahren viel unternommen, um den Fahrradfreunden eine gute Infrastruktur anzubieten. Zahlreiche Radwege wurden gebaut und saniert, so dass ein weitläufiges Netz an Radwegen entstand, welches an andere Radwege und Wanderwege angeschlossen ist.

Entdecken Sauriererlebnispfad & Museen

Sauriererlebnispfad

Seit 2011 gibt es den Sauriererlebnispfad, bestehend aus lebensgroßen Sauriermodellen und dazugehörenden Informationstafeln zwischen Georgenthal, Bromacker und Lohmühle. Nach wie vor ist diese Attraktion besonders bei Familien sehr beliebt.
17 Saurierfiguren - vom Dino bis zum Ursaurier säumen den Weg vom Schlossplatz, über den Mühlteich und den Bromacker bis zur Lohmühle. Auf dazugehörigen Schautafeln erhält man umfassende Informationen.

Bromacker - Saurierfundstätte

Die ersten nachgewiesenen "Bewohner" auf Georgenthaler Gebiet gab es schon vor 290 Millionen Jahren und weil Gdieses Gebiet erdgeschichtlich so bedeutungsvoll ist, gehört Georgenthal zum Geopark Inselsberg - Drei Gleichen.

Lohmühlenmuseum

Zwischen Georgenthal und Tambach-Dietharz, eingebettet in die herrliche Landschaft des Thüringer Waldes, liegt die historische Lohmühle. Hier, am Fuß des Rennsteigs im Tal des Flüsschens Apfelstädt, ist aus dem ehemaligen Mühlen- und Werksgelände eine ganz besondere Museumsanlage entstanden.

Dorfmuseum Nauendorf

Im Ortsteil Nauendorf (B88 in Richtung Ohrdruf) befindet sich das historische Gebäude "Alte Schule". Hier wurde mit viel Liebe zum Detail ein kleines Dorfmuseum eingerichtet.