Unsere Partnergemeinde

Confolens - Partnerkommune von Georgenthal

Stadtansicht ConfolensGeorgenthal hält seit dem Jahr 2004 freundschaftlichen Kontakt zu Confolens, einer Stadt zwischen Cognac und Lemoges gelegen. Nach Besuchen und Gegenbesuchen wurden die Beziehungen bald enger und der Wunsch nach einer offiziellen Städtapartnerschaft wuchs in beiden Gemeinden.
So gründeten sich jeweils Partnerschaftsvereine, die sich intensiv um die Kontakte kümmerten.
Am 2. Oktober 2006, dem Vorabend des Tages der Deutschen Einheit, wurde bei einem Besuch der französischen Freunde die Partnerschaftsurkunde feierlich in Georgenthal unterschrieben.
Seit dem halten die Vereine intensiven Kontakt und treffen sich einmal jährlich in Confolens oder Georgenthal. Inzwischen sind auch ganz persönliche Freundschaften zwischen den Menschen beider Länder entstanden, was ein großes Anliegen beider Vereine ist.
Confolens - unsere Partnerstadt

Freundschaftliche Begegnungen

GastfreundschaftBei den gegenseitigen Besuchen lernen die Partner bei gemeinsamen Unternehmungen das jeweilige Land und seine Leute kennen. Besonderer Wert wird auf gemeinsames Essen gelegt. Gut gelaunt werden die jeweiligen Landesspezialitäten genossen. Und man kommt sich beim Plaudern in lockerer Runde näher.

Deutsch-Französische Partnerschaft weiter vertieft

Begegnung in ConfolensFür eine Woche fuhren Mitglieder des Partnerschaftsvereins Georgenthal-Confolens und weitere Bürger der Gemeinde Georgenthal Anfang August in die Partnerstadt Confolens in der Charante in Frankreich. Auf Einladung des dortigen Bürgermeisters nahm auch der Bürgermeister Herr Schneider an dieser Reise teil. Die Delegation aus Georgenthal wurde im dortigen Rathaus offiziell willkommen geheißen. Die Bürgermeister bekräftigten in ihren Ansprachen die Bedeutung der Partnerschaft und gaben der Hoffnung Ausdruck, dass sie auf weitere sportliche und kulturelle Gebiete ausdehnt. Insbesondere jungen Menschen sollen dabei miteinander in Kontakt treten. Als Gastgeschenk der Gemeinde Georgenthal wurde eine holzgeschnitzte Blumenbank übergeben.
Ein besonderer Höhepunkt des Treffens war die Vernissage der Bilderausstellung, die vom dortigen Maler Christian Gorce organisiert wurde. Diese ist eine Fortsetzung des Austausches zwischen dessen Malschule in Confolens und dem Maler Gert Weber aus Gräfenhain. und dessen Schülern Die Thüringer Künstler waren mit 30 Bildern im Chateau St. Germain de Confolens vertreten. Die Ausstellung im Chateau war die ideale Ergänzung, der Ausstellung, die 2010 im Georgenthal Kornhaus stattgefunden hatte. Christian Gorce zeichnete in seinem Vortrag ein umfangreiches Bild der Entwicklung und des Könnens von Gert Weber, über das die Georgenthaler nur staunen konnten. Die Ausstellung erwies sich in den folgenden Tagen als ein wahrer Publikumsmagnet. Die große Resonanz war wohl auch dem Umstand geschuldet, dass gerade das 54-zigste alljährliche Folklorefestival stattfand, das tausende Besucher in die Stadt lockt. Zu diesem Festival treten Gruppen aus der ganzen Welt im Rahmen von Veranstaltungen auf und die ganze Stadt erwacht zu einem quirligen Leben mit Musik und Tanz aus aller Herren Länder an jeder Straßenecke. Einen besonderen Höhepunkt erlebten die Georgenthaler mit ihrer Teilnahme an der Eröffnungsveranstaltung in einem riesigen Festzelt. Alle teilnehmenden Gruppen, von Südafrika bis Sibirien; von Mexiko bis Indien, gaben eine Kostprobe ihres Könnens. Ein unvergessliches Erlebnis für alle Teilnehmer und Besucher.
Für die angereisten Gäste hatten die Gastgeber ein umfangreiches Besuchs- und Besichtigungsprogramm vorbereitet. In Familien untergebracht, konnten sie hautnah französische Lebensart und Gastfreundschaft kennenlernen. Viele alte Freundschaften wurde vertieft und neue geknüpft. Beim Abschlusspicknick wurde eine positive Bilanz gezogen und natürlich auch der Verein in Frankreich, wie auch schon zuvor der Bürgermeister zu einem Gegenbesuch im nächsten Jahr eingeladen.
Horst Jaeckel
stellv. Vorsitzender Partnerschaftsverein Georgenthal-Confolens